Sparkassenstraße 5
Via cassa di risparmio 5
I-39100 Bolzano / Bozen
T +39 0471 058080
F +39 0471 058081
info@in-arte.it

Sanierung des Huberhofes in Fröllerberg

Sanierung des Huberhofes in Fröllerberg

Das denkmalgeschützte Wohnhaus geht schätzungsweise auf das 14./15. Jahrhundert zurück.

Das Haus wurde von Grund auf in Absprache mit dem Denkmalamt der Provinz Bozen saniert. Ziel war es, zwei Wohneinheiten zu schaffen und dabei soviel alte Bausubstanz wie möglich zu erhalten. Die Hangseite und die Innenbereiche des Untergeschosses wurden mit einer Drainage versehen, um eventuelles Schichtenwasser (das Gebäude steht zum Teil auf Fels) auffangen zu können.

Der talseitige oberirdische Bereich des Untergeschosses wurde zu einer Kleinwohnung ausgebaut. Gegen Kälte und die aufsteigende Feuchtigkeit wurde den Steinwänden zu den Wohnräumen hin eine Wand vorgesetzt und der ehemals gestampfte Boden abgesenkt und durch einen neuen gedämmten Bodenaufbau ersetzt. Im Erdgeschoss wurden die beiden Stuben samt Böden ausgebaut, fachgerecht gesäubert, restauriert, zwischengedämmt und wieder eingebaut. Die maroden Holzöfen wurden abgebrochen und originalgetreu wiedererrichtet. Im Obergeschoss wurden die alten Holzinnenwände lediglich gesäubert und fixiert, die Außenwände und das Dach nach innen hin gedämmt und mit Gipskarton verkleidet. Das alte Tragwerk wurde sichtbar gelassen. Das Dach wurde mit Lärchenschindeln neu eingedeckt.

Rodeneck (BZ)

 

Fotos: Mads Mogensen, René Riller, Lorenz Pobitzer

 

Realisiert im Jahr 2008